• Rudern 003
  • Rudern 004
  • Rudern 006
  • Rudern 001
  • Rudern 007
  • Rudern 008
  • Rudern 002
  • Rudern 005

Beitragsseiten

Voller Hoffnung, dass die Wettervorhersage Unrecht behält, machten sich am 25. September 2010 sechsundzwanzig wackere RRs (RuderRecken und RuderReckinnen) auf in Richtung Spandau, wo die charmanten Friesen vom SRCF wunderbar gepflegte Boote für die diesjährige queerschlag-Herbstfahrt bereitgestellt hatten. Fast pünktlich trafen sich die RRs am Steg, wo es bereits zu einem ersten Katastrophen-Szenario kam: Thea erklärte Victors Gepäck für eine Nacht als ausreichend für einen vierwöchtigen Bali-Urlaub und verweigerte das Einladen ins Auto. Kameramann Tom sprang hilfreich ein (er fuhr einen großen Volvo und keinen französischen Straßenfloh). Gutgelaunt wurden die Boote klargemacht, dabei wurden die vorzüglich beschrifteten Skulls und die Antirutsch-Anstriche der Trittbretter gelobt. Natürlich konnte der geplante Abfahrtstermin nicht pünktlich gehalten werden, was bei der queeren Langsamkeit ("Seh ich auch gut aus in meinem Ruderoutfit?") nicht verwundert. Gegen halb 11 Uhr waren dann alle Boote glücklich auf dem Wasser, um gen Werder zu fahren.

Zum Seitenanfang