• Rudern 003
  • Rudern 004
  • Rudern 006
  • Rudern 001
  • Rudern 007
  • Rudern 008
  • Rudern 002
  • Rudern 005

Für die Abteilung Rudern des SCBG e.V. sollte das Jahr 2020 in Zeichen des Wettkampfes stehen. 2019 beschlossen wir die Rennboot-Aktivitäten durch den Kauf neuer attraktiver Rennboote zu steigern. Das erste neue Boot – ein schneller Doppelzweier – wurde dann im Dezember 2019 von der BBG Bootsmanufaktur Berlin geliefert. 

Viele Teams freuten sich auf die Vorbereitung der Regattasaison 2020 mit diesem tollen Boot. Der Höhepunkt sollte 2020 die Eurogames in Köln werden, bei denen wir mit sechs 2x Teams antreten und Medaillen holen wollten.

Nun, es kam anders… Die für März 2020 geplante Bootstaufe musste aus pandemischen Gründen auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Training in Mannschaftsbooten war bis Mitte Juli 2020 in Berlin nicht gestattet.

Ab dem 23.04.2020 durften wir endlich den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen – allerdings nur im Einer! Ein Gig-Einer und 5 Renn-Einern standen uns zur Verfügung. Ein richtiger Schub für unsere Rennboot- und Wettkampf-Aktivitäten. 

Seit dem 14.07.2020 wurde dann endlich auch in Berlin das Mannschaftsrudern an der frischen Luft und mit 1,4 m Abstand gestattet. Das war zugleich der Startschuss für die Vorbereitung der überfälligen Bootstaufe. Am 26.07.2020 war es dann soweit: 14 Mitglieder der Abteilung Rudern des SCBG e.V. und zwei Gäste fanden sich ein um dem neuen Doppelzweier seinen Namen ‚Eisvogel‘ zu geben. Die Eisvogel ersetzt das Boot ‚Spatz‘, welches aus der VEB Yachtwerft stammt. Ein Bootstyp mit dem wir und andere viele Medaillen geholt haben, an dem aber auch der Zahn der Zeit nicht spurlos vorüber gegangen ist.

Die Neue hat einen Riss der speziell für mittelschwere Ruderer geeignet ist und schließt damit eine Lücke in unserem Bestand an 2x Rennbooten. Mit einem Rumpf aus einer Kevlar-/Aramid-Wabenstruktur, die auch im Flugzeugbau eingesetzt wird, Decks, Innenausbau und Rollsitzen aus extrem steifem Kohlefasergewebe und Aluminium
Flügelauslegern ist das Boot nicht nur technisch auf der Höhe der Zeit, sondern auch noch eine Schönheit.

Dass wir ein Boot dieser Qualität anschaffen konnten, verdanken wir nicht zuletzt den großzügigen Spenden die aus den Kreisen unserer Aktiven kamen.

Bei schönem Sommerwetter in diesem Jahr, wird die Eisvogel nun von vielen Teams zum Training genutzt. Das Medaillen-Jahr 2021 kann kommen.

Zum Seitenanfang