• Rudern 003
  • Rudern 004
  • Rudern 006
  • Rudern 001
  • Rudern 007
  • Rudern 008
  • Rudern 002
  • Rudern 005

Es ist fast schon Tradition: Die Wanderruderfahrt nach Prieros im Frühjahr. Auch dieses Jahr brachen fast 20 Ruderinnen und Ruderer zur Tour über ca. 40 km in einer Richtung auf. Das Waldhotel Prieros bot wieder eine komfortable Unterkunft.

Dieses Fotoalbum ist extern verlinkt. Zum Öffnen des Fotoalbums bitte auf den Button drücken.

Fotoalbum ansehen

Auch schon zum 4. Mal nahmen Queerschläger an der Regatta „Quer durch Berlin“ teil, der Name ist aber schließlich auch Verpflichtung. Es war sonnig, aber bitterkalt. Im neuen Boot startete diesmal eine Mannschaft vom SCBG. Es wurde ein hervorragender 6. Platz erkämpft, aber wegen einem kräftigen Rückenwind konnten (das gesamte Feld) bei den Zeiten nicht ganz die Ergebnisse 2001 erreicht werden. Aber entscheidend ist ja immer wieder die Teilnahme überhaupt und immer wieder ist es toll, auf der Spree mitten in der Stadt zu rudern. 

Fotoalbum anzeigen

Das nun schon 4. Queerschlag–Sommerfest fand wieder im verwilderten Garten in Mahlsdorf statt. In diesem Jahr in etwas ruhigerer Atmosphäre. Viele Gespräche drehten sich neben dem üblichen Tratsch und Ratsch um die Queerschlag-Pläne nach der Absage der 2. Internationalen Queerschlag-Regatta. Was wird zukünftig so spannend sein, das eine große Zahl an Ruderinnen und Ruderern zur Teilnahme begeistert werden kann? Was soll und wer kann die Ideen umsetzen, die es gibt. Nach dem großen Luftholen wird es weitergehen. Ganz sicher. Dazu war es bisher einfach zu gut, zu einmalig mit Queerschlag in Berlin.

Fotoalbum ansehen

Am 17.8.2002 stachen drei Boote vom Wannsee aus in See, an Bord QueerschlägerInnen aus verschiedenen Rudervereinen Berlins. Diesmal also eine Tagesfahrt auf ganz anderen Gewässern, einmal nach Potsdam zum dortigen Ruderverein und zurück. Dabei ging es zum Beispiel an der wunderbaren, geschichtsträchtigen Glienicker Brücke, dem neuen Portal vom ehemaligen Schloss in Potsdam und auf der Rücktour an der Pfaueninsel und der Sacrower Heilandskirche vorbei. Diese ja durchaus bekannten Sehenswürdigkeiten mal vom Wasser aus zu sehen, war schon toll.

Am 6.8.2002 hat nun auch der Vorstand im SCBG festgelegt, dass es zukünftig keine Aufnahmebeschränkungen für homosexuelle AntragstellerInnen auf Mitgliedschaft im SCBG mehr gibt. Zwei Jahre nach dem Aufnahmestop für QueerschlägerInnen und den danach folgenden vielen kleine Schritten aufeinander zu, können nun auch in diesem Ruderverein Schwule und Lesben ohne Diskriminierung rudern. HURRA

Zum Seitenanfang